Wir sind hier, um dir zu helfen +90 312 812 00 12

Diagnose und Behandlungsanwendungen

Diagnose und Behandlungsanwendungen

Psychische Gesundheitsprüfung (MMPI), Beier-Satzvervollständigungstest, TAT, Mini-Mental-Test für Trainer und Ungebildete, Bender-Gestalt-Sichtabweichungstest, Benton-visuelles Gedächtnistest, Wechsler-Erwachsene (WAIS-R), SCID-I (strukturiertes klinisches Interview für DSM-IV-Achse-I-Störungen) und viele andere klinische Skalen.

Das Hauptmerkmal unserer Klinik ist, dass es sich um einen psychotherapeutisch orientierten Ansatz handelt. Jeder Patient, der bereit ist, eine Psychotherapie zu erhalten, erhält täglich eine Therapie von einem Psychiater oder Psychologen, der ein zertifizierter Therapeut ist. Neben Individual- und Gruppentherapien werden neben dem erforderlichen Sozialkompetenztraining auch medikamentöse Therapie (Psychopharmakotherapie), Elektrokrampftherapie (EKT), Entgiftungstherapie, Verhaltenstherapie und andere verhaltenstherapeutische Methoden eingesetzt. Es gibt eine große Anzahl von Büchern über Psychiatrie und Bibliotherapie, die die eigenen Publikationen des Krankenhauses sind. Im Laufe der Therapie werden diese Bücher auch in hohem Maße verwendet.

Diagnoselabore

Biyochemielabor

Schlaflabor

Psychometrielabor

  • MMPI (Minnesota Multiplexes Personalitätsinventar)
  • Beier Satzvervollständigungstest
  • TAT (Thematischer Wahrnehmungstest)
  • Mini Mental Test
  • Bender-Gestalt-Test (Bender-Gestalt Visual-Gain-Erkennungstest)
  • Benton-visuelles Gedächtnistest
  • WAIS-R (Wechsler IQ-Test für Erwachsene)
  • SCID-I (Strukturiertes klinisches Gespräch für DSM-IV Achse-I-Störungen)
    und viele andere Anwendungen im Test- und klinischen Maßstab…

und viele andere Anwendungen im Test- und klinischen Maßstab…

Behandlungen

  • Einzeltherapie (Kognitive Verhaltenstherapie)
  • Gruppentherapie
  • İlaç Tedavisi (Psikofarmakoterapi)
  • Elektrokonvulsive Therapie
  • Überwachung in Notfall- und Sonderbehandlungszimmer
  • Sozialfaähigkeitenausbildung
  • Intensivstation

Klinische Anwendunggebiete

Schizophrenie

Bipolare Störung (manische Depression)

Depression

Panikstörung

Allgemeine Angststörung

Zwangsstörung

Soziale Phobien

Spezifische Phobie

Stressstörung nach Trauma

Somatoforme Störungen

Dissosiative Störungen

Alzheimer und alle anderen Demenzen

Alkoholismus

Substanzensüchte

Internet- ve Glücksspielsucht

Schlafstörungen

Sexuelle Dysfunktionen

Persönlichkeitsstörung an der Grenze (Borderline)

Essstörungen (Anorexie, Bulimie)